Interview mit Motorsport XL

In der Ausgabe 11 / 2018 von Motorsport XL findet Ihr das unten verlinkte Interview mit mir.

Hierin spreche ich über die zurückliegende Saison im Michelin Le Mans Cup und im DMV GTC / Dunlop 60 sowie über die bislang getätigten Planungen für das kommende Jahr. Natürlich geht es auch um meine langfristigen Ziele.

An dieser Stelle möchte ich mir herzlich bei Carsten Krome bedanken, mit dem ich als Co-Moderator auch das eine oder andere Rennen der DMV GTC dieser Saison live übertragen durfte. Wir hatten ein tolles Interview beim Motorsport XL Weekend am Circuit Zolder, als ich im Portsche GT3 R mit Schütz Motorsport unterwegs war.

>>> PDF-Download des 4-seitigen Interviews (6,2 MB)

 

 

 

Zeitungsbericht über den Rennsport-Nachwuchs und die lieben Finanzen

Im großen Bericht vom 22. September 2018 beleuchtet die Stuttgarter Zeitung die unterschiedlichen familiären und wirtschaftlichen Hintergründe verschiedener Nachwuchs-Motorsportler.

>>> PDF-Download des Berichts (19 MB)

Dass ich hier, in einem Atemzug mit den Schumachers genannt und interviewt werde, ehrt mich natürlich sehr. Gleichzeitig verdeutlicht der Artikel aber auch, mit welchen vergleichsweise schwierigen Bedingungen ich zu kämpfen habe!

Großes Talent alleine reicht eben heute nicht mehr – ein großer Name und/oder ein großes Vermögen öffnet erst die Türen zu einer großen Karriere.

Als ehrgeiziger Sportler kämpfe ich trotzdem! Ich nehme das gerne zum Anlass, Sie um Ihre Unterstützung als Marketing- und Sponsorpartner zu bitten. Auch wenn Sie selbst nicht die Möglichkeiten dazu haben, vielleicht kennen Sie ja jemanden, der sie hat! 

Alle Details zu den Sponsoringpaketen und meinen zahlreichen Gegenleistungen erfahren Sie >>> hier in den Sponsoreninformationen 2019.

Lassen Sie uns gemeinsam ein Exempel schaffen, mit Ihrer Hilfe kann es uns gemeinsam gelingen, die vermeintlichen Gesetzmäßigkeiten des Motorsports zu durchbrechen.

Bitte wenden Sie sich an mein Management bei >>> modus_vm!

Ich freue mich auf die erfolgreiche Partnerschaft mit Ihnen.

 

 

 

Gelungener Erlebnisevent meines Sponsors in Spa-Francorchamps

Zum fünften Saisonrennen des Le Mans Cup in Spa-Francorchamps hatte mein Sponsor- und Marketingpartner dataglobal GmbH eine Gruppe ausgewählter Vertriebspartner und Kunden eingeladen. Die Gäste erlebten einen eindrucksvollen Einblick hinter die Kulissen des Rennsports und einen hautnahen Kontakt zur Action auf der Strecke.

Leider konnte ich selbst nicht ins Renngeschehen eingreifen. Mein Teamkollege, der die erste Rennhälfte bestreiten sollte, setzte nach einem Dreher im Starkregen, unseren LMP3-Rennwagen leider irreparabel in die Leitplanken.

Das ist sehr ärgerlich, denn wir hatten große Chancen ganz nach vorne aufs Podest zu fahren – hatte ich noch im freien Training die mit Abstand beste Rundenzeit vorgelegt, und mein Teamkollege war im Rennen zwischenzeitlich auf P3. Zum Glück nahmen es meine Gäste sportlich.

„Schade, dass dieses spannende Rennen so ein frühes Ende nahm, die Stimmung war trotzdem ausgezeichnet, dafür sorgen wir schon!“ so Stephan Unser, COO der dataglobal GmbH„Alle waren sehr zufrieden und beeindruckt vom Ablauf hinter den Kulissen im Rennsport. Alle haben dies zum ersten Mal erlebt, und die Betreuung durch Oliver Dutt und Ingo Vögele war erstklassig. Vielen Dank nochmals dafür von allen Teilnehmern“, so Unser weiter.

Hier geht's >>> zur kompletten Story über diesen Kundenevent

Wenn auch Sie für Ihre Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner und Freunde ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis schaffen wollen, dann werden auch Sie Marketing- und Sponsorpartner von Laurents Hörr! Für Spannung ist auch in der Saison 2019 reichlich gesorgt! Bitte wenden Sie sich an das Management bei modus_vm!

Wir freuen uns auf den Dialog und die erfolgreiche Partnerschaft mit Ihnen.

 

 

Sponsorpartnerschaften 2019

Sponsorenmappe Laurents Hörr 2019

Dieses Jahr konnte ich mein Debüt in gleich zwei verschiedenen Rennsportkategorien sehr erfolgreich gestalten.

Im Norma LMP3-Prototypen erzielte ich für das französische Team CD Sport im Michelin Le Mans Cup bislang zahlreiche Trainingsbestzeiten und beste Rennrunden. Durch einige grobe Patzer des Teams hat sich diese Performance bislang leider noch nicht in zählbare Podiumsplätze verwandeln lassen. Im Moment, zwei Rennen vor Saisonende, stehe ich mit meinem Team immerhin auf Rang 6 des Gesamtklassements, mit insgesamt 30 Wettbewerbern. Ich finde, das kann sich für eine erste Saison in einer ganz neuen Rennklasse durchaus sehen lassen!

Auch im GT-Sport hatte ich bisher einen gelungenen Einstand. In der Int. DMV GTC-Serie greife ich, als FIA-Silber-Fahrer, gemeinsam mit meinem ambitionierten Gentleman-Copiloten bei der Dunlop60-Serie ins Lenkrad. Gemeinsam pilotieren wir einen Porsche 911 GT3 R, der vom renomierten Team Schütz Motorsport betreut wird. In dieser Meisterschaft lief leider auch noch nicht alles rund, trotz allem stehe ich derzeit in der Meisterschaft auf Rang 9 von 33 Teilnehmern.

Stillstand ist Rückschritt!

Daher plane ich und mein Team bereits die weiteren Schritte für das kommende Jahr 2019. Im LMP3-Sport ist definitiv die nächsthöhere Serie, die European Le Mans Series (ELMS), mein erklärtes Ziel. Durch meine Leistung im Le Mans Cup sind einige namhafte Teams auf mich aufmerksam geworden und wir verhandeln derzeit über mehrere interessante Optionen für die kommende Saison. Ebenso bieten sich mir derzeit einige Test in LMP2-Fahrzeugen.

Im GT-Sport habe ich die Chance auf ein sehr öffentlichkeitswirksames und zugleich sportlich herausforderndes Angebot: ein Cockpit in der ADAC GT Masters.

Über all das hinaus plane ich, wenn mein Budget es zulässt, einen Start beim größten Motorsportevent der Welt, den 24 Stunden von Le Mans!

Auch als sehr erfolgreicher Nachwuchsfahrer bin ich auf die Förderung durch Sponsoren angewiesen. Für engagierte Unternehmen, die meine Karriere mit einer Sponsorpartnerschaft unterstützen biete ich individuelle Paket-Vorschläge, in meiner Sponsorenmappe 2019.

Die Pakete beginnen ab € 5.000,- und bieten eine ganze Reihe von interessanten Gegenleistungen mit echtem Mehrwert. Bitte einfach die Sponsorenmappe 2019 herunterladen – den Rest besprechen wir gerne persönlich!

Beste Grüße Euer Laurents

 

 

 

Presseinformation 5/2018 – Laurents Hörr erneut auf dem Podium

Bei der Rückkehr nach Monza stellt der Stuttgarter seinen Porsche auf den zweiten Platz.

Im Rahmen der der internationalen DMV GTC DUNLOP 60-Serie ging es zum zweiten Mal im Jahr 2018 für den jungen Stuttgarter, zusammen mit seinem Teamkollegen und Gentlemanfahrer Benny Hey, ins italienische Monza.

Der Hochgeschwindigkeitskurs in der Nähe von Mailand ist berüchtigt für seine langen Geraden und die daraus resultierenden anspruchsvollen Zweikämpfe.

Im freien Training markierten beide Fahrer auf Anhieb Bestzeiten. Der Porsche 911 GT3 R war optimal vorbereitet von Schütz Motorsport.

Später am Tag folgte dann das Qualifying, das unter erschwerten Bedingungen für den Porsche stattfand. Durch die erhöhte Temperatur am italienischen Kurs von rund 36 °C verliert der Porsche Bauart bedingt im Vergleich zu den Konkurrenzfahrzeugen signifikant an Leistung. 10 Grad Temperaturunterschied bedingen eine Reduzierung der Leistung um bis zu 40 PS.

Trotz diverser gelben Flaggen während der Qualifying Session, die keine freie Runde zuließen, fuhr Laurents Hörr immerhin noch auf den 6. Startplatz.

Benni Hey übernahm, gemäß dem Reglement, den Startplatz von Hörr und konnte gegen seine Gegner kurz nach dem Start sogar vier Plätze gut machen. So kam Hey aus der zweiten Runde auf Platz zwei über die Linie. Leider erwischte er dann einige weniger guten Runden und übergab nach langen Zweikämpfen auf Platz vier, direkt in Angriffsweite zu Platz drei, an Hörr.

So übernahm der Stuttgarter „Young Professional“ nach dem Boxenstopp schon nach zwei Runden die dritte Position und schob sich im weiteren Verlauf des Rennens auf Position 2.

„Nach den Restarts aufgrund einer Safetycarphase bauten meine Reifen leider stark ab, so konnte ich nicht ernsthaft nach vorne pushen“, so Hörr über das weitere Renngeschehen. Nach einem spannenden Zweikampf mit dem von Kenneth Heyer pilotierten Mercedes AMG GT3 brachte Hörr aber immerhin den zweiten Platz bis ins Ziel.

„Es fühlt sich gut an wieder auf dem Podium zu stehen, vor allem freue ich mich auch für Benny. Wir Fahrer und Schütz Motorsport haben als Team harte Arbeit geleistet und das zahlt sich jetzt aus!“, resümiert Hörr.

Alle Bilder vom Wochenende gibt es hier: https://www.dropbox.com/sh/71yo2ahyg1mr82c/AAA0WGpgT_QcZuV2yVgS6rX3a?dl=0

 

 

 

Presseinformation 4/2018 – Gemischte Gefühle beim DMV Dunlop 60 in Dijon

Am 27. April ging es für das Fahrerteam Laurents Hörr und Benni Hey zum zweiten Lauf auf die anspruchsvolle französische Berg- und Talbahn.

Für sein parallel zum LMP3-Programm bestehendes GT3-Engagement reiste Laurents Hörr zum zweiten Lauf der DMV Dunlop 60 nach Dijon.

Freies Training, Qualifying und das Rennen finden hier an nur einem Tag statt, was die Teams, Fahrer und Fahrzeuge an ihre Grenzen bringt. Im freien Training konnten sich die beiden Fahrer optimal auf ihr Einsatzfahrzeug, einen Porsche 911 GT3 R des deutschen Rennstalls Schütz Motorsport, einstellen und auf den vorderen Rängen landen.

Beim Qualifying wurde es dann spannend. Nachdem das Schütz-Schwesterfahrzeug (Mercedes AMG GT / Marvin Dienst) bereits früh die Bestzeit setzen konnte, genügte Laurents Hörr bereits die erste gezeitete Runde um diese Bestzeit zu toppen und die Pole Position einzufahren.

Nach Abstimmungsproblemen der Rennleitung während der Startphase, musste der junge Gerlinger schon am Start seine Position abgeben, orderte man ihn doch versehentlich beim Start auf P2. Nach einer Safetycarphase in Runde 2 und einem guten Restart konnte Laurents Hörr zunächst zwar wieder Druck auf den führenden Marvin Dienst aufbauen, doch schnell bekam Hörr Probleme mit der Abstimmung seines Dienstwagens. Er musste um den Erhalt der zweiten Position kämpfen. Diese Phase markierte dann auch das Ende der Fahrzeit für Hörr. Er übergab nach 30 Minuten das Lenkrad an seinen Teamkollegen Benni Hey auf Position zwei.

Auch Hey hatte weiterhin Probleme und musste im Verlauf des Rennens zwei weitere Positionen abgeben. Schlussendlich konnte man noch einen akzeptablen vierten Platz einfahren. Nach intensiver Analyse aller Daten konnte das Team noch am Abend konnte man den fehlerhaften Reifensatz als Problem identifizieren. „Wir arbeiten nun mit dem Team von Schütz Motorsport und Dunlop Motorsport an einer Lösung, damit das beim nächsten Rennen in Österreich nicht mehr passiert!“ so Hörr am Abend nach dem Rennen.

Alle Bilder vom Wochenende gibt es hier:https://www.dropbox.com/sh/yv6vl27dymtxuhm/AABa5xVS_yARqCLG4UAwLduDa?dl=

 

 

 

Presseinformation 3/2018 – Saisonstart in Le Castellet

Verrücktes Auftaktwochenende des Le Mans Cup am Circuit Paul Ricard: Trotz anfänglichen Problemen noch ein gutes Ende!

Am Wochenende startete die Saison mit dem ersten Rennen für das Rennteam CD Sport mit dem Fahrerduo Laurents Hörr und Antony Pons.

Nach einem verregneten Testtag am Mittwoch, ging es am Freitag in die freien Trainings. Bereits am Donnerstag gab es das erste Problem. Der Helm von Laurents Hörr wurde nicht zugelassen. Gerade noch rechtzeitig konnte ein neuer Helm organisiert werden.

Platz 1 und Platz 2 waren in den freien Trainings ein guter Einstand für das französische Team CD Sport.

Beim Qualifying konnte sich die beiden Fahrer ebenfalls beweisen. Anthony Pons, der Gentlemenfahrer im Team, schaffte es auf Platz 2 von 29 Startern. Beim Le Mans Cup sieht es das Reglement vor, dass der Gentlemanfahrer das Qualifying fährt.
Nach einem guten Rennstart von Anthony Pons wurde das Fahrzeug in der Mitte des 2-stündigen Rennens auf Platz 3 übergeben. Leider ging beim Boxenstop der Schlagschrauber kaputt, was fast 50 Sekunden kostete, und Laurents Hörr erst wieder auf Platz 10 zurück ins Feld kehrte.

Nach einer beherzten Aufholjagd in dichtem Verkehr konnte der junge Gerlinger Pilot am Ende des Rennens, mit nur 35 Sekunden Rückstand auf den Ersten, einen guten fünften Platz einfahren. Dies verbunden mit mehreren Bestzeiten in den verschiedenen Sektoren des Kurses in Le Castellet.

In Anbetracht der Umstände ist Hörr mit dem Ergebnis zufrieden: „Wir haben unseren Speed und unser Potenzial zeigen können. Ich hoffe, beim nächsten Rennen in Monza mit einem Podestplatz belohnt zu werden!“

Alle Bilder vom Wochenende gibt es hier:
https://www.dropbox.com/sh/y32ao58e8cbiboo/AADDWoPUKzvP9ZVNHL8iJvgRa?dl=0

Aktueller Meisterschaftsstand:

  1. DKR Engineering 25 Pkt.
  2. Ecurie Ecosse Nielsen 18 Pkt.
  3. Ecurie Ecosse Nielsen 15 Pkt.
  4. DB Autosport 12 Pkt.
  5. CD Sport 10 Pkt.

 

 

Sponsorpartnerschaften 2018

Sponsorenmappe Laurents Hörr 2018

Mit dem Rückenwind des Vizemeister-Titels aus 2017 steht nun für mich der nächste große Karriere-Schritt im internationalen Rennzirkus an: 2018 starte ich im Michelin Le Mans Cup, in der Klasse LMP3. Diese spektakuläre Langstrecken-Rennserie ist international viel beachtet und sie ist sportlich wie wirtschaftlich eine große Herausforderung für mich.

Anfang des Jahres konnte ich einen Vertrag mit dem französischen Team CD Sport abschließen, doch so ein Cockpit ist zunächst mit hohen Kosten pro Saison verbunden.

Für engagierte Unternehmen, die meine Karriere mit einer Sponsorpartnerschaft unterstützen, bieten wir individuelle Paket-Vorschläge, in unserer Sponsorenmappe 2018 (deutsch) / 2018 Sponsoring Packages (english).

Die Pakete beginnen schon bei € 2.500,- und bieten eine ganze Reihe von interessanten Gegenleistungen. Bitte einfach die Sponsorenmappe 2018 herunterladen – den Rest besprechen wir gerne persönlich!

Beste Grüße Euer Laurents

 

 

Vizemeistertitel in Estoril geholt

Liebe Freunde,

das Saisonfinale vom 3. bis 5. November in Esotril war vom Regen geprägt.
Startplatz 2 und 3 für die ersten beiden Rennen erreichte ich trotz wechselnder Bedingungen auf der Strecke.
Im ersten Rennen, das bei Regen gestartet wurde, verfehlte ich Platz 1 wegen eines kleinen Fehlers in der Safety-Car-Phase.
Beim zweiten Rennen startete ich auf Platz 3, fiel auf den vierten zurück, konnte mir aber nach der schenllsten Rennrunde noch den zweiten Platz sichern.
Am Sonntag dann das erste Rennen ohne Regen, dafür mit heftigem Wind. Ich wollte das Risiko klein halten, fiel eine Position zurück, konnte mir somit aber die Vizemeisterschaft sichern.

Ich danke allen Sponsoren, meinen Fans, meinen Freunden und meiner Familie für die tolle Unterstützung in dieser Saison.

Die Pressemitteilung zum letzten Rennen der Saison 2017 könnt ihr hier herunterladen.


Bericht in der Stuttgarter Zeitung

Am 3. November erschien in der Stuttgarter Zeitung ein Artikel über mich, den ihr Euch hier herunterladen könnt.

Wie lange dieser Link zu der Online Publikation noch funktioniert weiß ich nich, hier der Link zu dem entsprechenden Video.

Vielen Dank an die Stuttgarter Zeitung dass ich das hier veröffentlichen darf, Euch viel Spaß beim Ansehen und Lesen.

Beste Grüße - Euer Laurents


VdeV Jarama / Spanien im September 2017

Liebe Freunde,

das war ein durchwachsenes Wochenende Anfang September in Spanien.
Von Platz 3 ins erste Rennen zu starten war nicht so schlecht, nach einem Verbremser beendete ich das Rennen trotz der schnellsten gefahrenen Rennrunde auf P6. Da eine Identifikationsnummer auf meinen Reifen unleserlich war wurde ich für's zweite Rennen mit einer Stop-and-Go-Strafe belegt, weshalb es trotz der zweitschnellsten Rennrunde nur zu Platz 9 reichte.
Eine gebrochene Antriebswelle vereitelte die Teilnehme am dritten Rennen, aber ich gebe nicht auf und kämpfe weiter um die Titelchance.
Die Pressemitteilung zu dem Wochenende könnt ihr hier herunterladen.

Drückt mir weiter die Daumen - Euer Laurents

Mit dem Rennauto auf der Solitude Revival

Hallo liebe Freunde,

nachdem mich der Veranstalter eingeladen hatte, zum Solitude Revival zu kommen, freute ich mich riesig, dort Jochen Mass, Herbert Linge und Eberhard Mahle sowie Marc Lieb zu treffen und mit ihnen zu sprechen.
Dass ich mein Rennauto letztendlich noch in der Nähe des Haupteingangs neben dem Porsche 962 von Striezel Stuck präsentieren konnte war für mich der Volltreffer des Tages.

Weitere Infos sind hier in meiner aktuellen Pressemitteilung zu lesen.

Grüße an alle, die meine Seite interessiert - Euer Laurents

In Dijon Platz 2 verteidigt

Liebe Freunde und Unterstützer,

Ende Juni waren wir in Frankreich, allerdings unter erschwerten Bedingungen.
Erst ließ mich im Tranining die Batterie im Stich, dann erwischte ich zuviel Verkehr im Qualifying und im ersten Rennen versagte der Schaltautomat.
Immerhin kam ich im zweiten Rennen von Platz 13 auf Rang 5 und konnte nach dem dritten Rennen noch mit auf's Treppchen.

Weitere Infos enthält die aktuelle Pressemitteilung.

Bis zum nächsten mal, beste Grüße - Euer Laurents


Streß in Paul Ricard

Liebe Freunde,

das war ein anstrengendes Wochenende in Paul Ricard.
Wir hatten bei den Trainings- und Abstimmungsfahrten anfangs Schwierigkeiten, den Anschluß an die Konkurrenz zu finden.
Platz 5 im ersten Rennen war noch okay, der Ausfall nach Kollision im zweiten weniger.
Nach der Schnellreparatur der Aufhängung war im dritten Durchlauf nicht mehr las der sechste Platz drin.

Die Meisterschaft ist noch offen, die Pressemitteilung liefert weitere Informationen.

Herzliche Grüße
Euer Laurents


Portugal war spannend

Liebe Freunde,

in Portimao lief es zwar im Trainig super, beim Qualifying landete ich aber mit Slicks im Regen nur auf P19.
In den Rennen 1 und 2 gelang es mir noch auf Platz 5 ins Ziel zu kommen, was mir für's dritte Rennen Startplatz 5 einbrachte.
Trotz Reifenproblemen erreichte ich hier noch Platz 3, was mir wertvolle Punkte für die Meisterschaft einbrachte.

Die komplette Pressemitteilung zu diesem Rennen könnt ihr hier herunterladen.

Viele Grüße - Euer Laurents


Zum Saisonauftakt drei mal auf Platz 1 !

Liebe Freunde,

ich kann Euch garnicht sagen, wie sehr ich mich über das Wochenende in Barcelona gefreut habe.
Nach den Tests in Hockenheim mussten wir noch den Auspuff schweissen, nach dem freien Training das Setup komplett ändern, viel Arbeit also.
Das Team um meinen Vater hat den Rennwagen einfach perfekt abgestimmt, nach dem Qualifying stand ich auf Pole.

Danach war ich selbst überrascht, wie leicht mir der Sieg in Rennen 1 und 2 fiel. Erst im dritten Rennen wurde es knapp, aber trotz bedenklicher Geräusche von hinten konnte ich auch dieses Rennen auf Platz 1 beenden.

So darf es weiter gehen, ich freue mich schon auf die nächsten Rennen.

Viele Grüße an alle - Euer Laurents


Pressearbeit 2017

Hallo liebe Freunde,

die Saison hat so richtig gut angefangen, meine erste offizielle Pressemitteilung dazu könnt ihr hier als PDF-Datei herunterladen.

Wir haben 2017 die gesamte Pressearbeit an die Agentur Gassebner scoutsource übergeben, alle Pressemitteilungen werden ab sofort dort erstellt und auch von dort verschickt.
Weitere Informationen könnt ihr auch von dort bekommen.

Viel Spaß beim Lesen dieser ersten Pressemitteilung und ein tolles Jahr 2017 wünscht Euch

mit freundlichen Grüßen
Euer Laurents


Der Testbetrieb ist in vollem Gange

Hallo liebe Freunde, jetzt geht es richtig los!

Vergangenes Wochenende saß ich endlich wieder im Auto, dieses mal haben wir aber einen kleinen Ausflug in den Tourenwagensport gemacht.In Oschersleben bin ich im Rahmen zur DTC (Deutscher Tourenwagen Cup) Rookie Sichtung, zu welcher ich eingeladen wurden, einen Cup-Mini gefahren.

Wir wurden am Samstag einen Tag betreut und geprüft, unter anderem in einem Fitness Test und natürlich einem fahrpraktischen Teil. Ich hatte viel Spaß an dem Tag und saß das erste mal in einem Rennauto mit Dach!

Am kommenden Wochenende fahren wir mit unserem Kartteam ins bayerische Ampfing für ein Trainingswochenende, kurz darauf wird der erste Test mit dem, über den Winter neu aufgebauten, Formel Renault stattfinden.Das Foto zeigt mich in dem Mini, ein Video folgt in Kürze.

Ich halte euch auf dem laufenden, beste Grüße - Euer Laurents


Saisonstart 2017

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,
nach einiger Wartezeit gibt es heute ein umfangreiches Update.

Wir stehen in den Startlöchern für die Saison 2017, die ersten Tests stehen nächste Woche im französischen Magny Cours an. Weitere Tests folgen am 29. März in Zandvoort, Niederlande und am 3-4. April in Assen, ebenfalls Niederlande.
Die Termine stehen und das Auto ist wieder neu aufgearbeitet. Das Bild zeigt mich, als ich den Motor von der Revision bei Oreca, ebenfalls in Magny Cours, letzte Woche abgholt habe. Bitte entschuldigt den Gesichtsausdruck, ich war geblendet.

Das Auto wird nach den Tests noch von der Firma Brutschin, einem lokalen Gerlinger Karosserie- und Lackierbetrieb, neu lackiert und anschließend von unserem Partner wenn es um Folierung geht, dem A+R Werbeteam aus Plieningen, neu foliert und ist dann bereit für die Saison.
Außerdem steht im März noch die Gerlinger Sportlerehrung auf dem Plan, dort wird das Auto präsentiert. Ein klasse Event um auch nochmal zu oberlegen ob doch noch ihre Werbung aufs Auto soll.

Zudem findet im Juli bei der Firma Brutschin noch die Einweihung der neuen Gebäude statt, dort wird auch das Auto präsentiert und eine kleine "Showrunde" gedreht.

Ihr findet außerdem noch den Kalender im Anhang, wie immer sind alle herzlichst zu unseren Rennen eingeladen, ich werde aber vor den jeweiligen Events wie immer nochmal eine Mail schreiben.

Ich wünsche allen noch eine schöne Woche - Euer Laurents


Weihnachten steht vor der Türe

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, wir nähern uns Weihnachten und das Motorsportjahr 2017 steht fast schon vor der Tür.

Darum wünsche ich Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und viel Gesundheit.

Und natürlich auch ein frohes neues Jahr!

Euer Laurents

 

Saisonfinale 2016

Hallo liebe Sponsoren, Unterstützer und Freunde!

Was für ein Saisonfinale, für uns und alle Gäste, die teilnehmen konnten. Dieses Mal gibt es viel zu erzählen zumal wir drei statt zwei Rennen gefahren sind.

Leider hatten wir zunächst technische Probleme, die uns bis in Q1 verfolgten, weshalb ich auch erst in Q2 eine gute Platzierung erzielen konnte. In der ersten Qualifikation im Regen konnte ich nicht mehr runter schalten, weshalb ich für Rennen 1 und 3 von Platz 20 Starten musste. Nachdem wir dann bis Q2 Zeit hatten, die defekten Teile zu ersetzten, funktionierte mein Auto wieder und ich stellte den Renault auf P11 für Rennen 2.

Das erste Rennen war turbolent, die Fahrzeit sehr kurz. Wir starteten im Trockenen, es folgten gleich die ersten Unfälle, so kam das Safetycar zum Einsatz.
In der zweiten Runde der Safetycarphase begann es heftig zu regnen und wir mussten auf Regenreifen wechseln, wobei die 25min Renndauer weiter liefen. Der Restart erfolgte hinter dem Safetycar nach einer Runde unter Rennbedingungen. Man konnte im Regen aber nichts außer dem eigenen Lenkrad sehen. Aufgrund eines weiteren Unfalls kam das Safetycar wieder zum Einsatz, das Rennen wurde dann wegen zunehmenden Regens abgebrochen. Hier konnte ich mich auf P12 verbessern.

In Rennen 2 und 3 war es dagegen vollständig trockenen. In Rennen 2 hatte ich wenig Traktion, meine Reifen bauten schnell und heftig ab. Ich verlor über die Renndistanz 3 Plätze weil ich irgendwann 10-15 Meter früher bremsen musste und nicht ans Gas konnte. Gegen Ende verschätzte sich ein Kontrahent als wir im Zweikampf waren, wir hatten einen Highspeed Crash bei 240 km/h.
Glücklicherweise war an meinem Wagen, im Gegensatz zu dem meines Kontrahenten, außer den Reifen nichts defekt, ich konnte das Rennen auf P14 beenden.

Rennen 3 war wieder besser. Von P20 gestartet machte ich Stück für Stück Boden gut und konnte einige schöne Zweikämpfe für die lokalen Fans abliefern, über das Rennen konnte ich 8 Positionen gut machen und kam damit wieder auf P12 an.

Alles in Allem war das unser bestes Wochenende, was unsere Entwicklung und unser Potential zeigt. Ich hoffe, das ermutigt euch alle mich für nächstes Jahr umso mehr zu unterstützen!
Für alle gibt es hier noch das spannende Rennen 3 zu sehen, ab Minute 16:02 mit einem schönen Überholmanöver.

Herzliche Grüße - Euer Laurents


Auf zum Hockenheimring

Hallo liebe Sponsoren, Unterstützer und Freunde,

es ist soweit, am kommenden Samstag und Sonntag ist das Saisonfinale am Hockenheimring.
Das freie Training startet am Freitag bereits um 09.30 Uhr, Rennen 1 findet am Samstag von 17:10 bis 17.35 statt, das Rennen 2 am Sonntag von 17:35 bis 18.00 Uhr.

Hier könnt ihr die Einladung zu dem Event herunterladen, wir freuen uns schon alle auf das Wochenende.

Beste Grüße - Euer Laurents

 

Das Rennen am Nürburgring

Hallo liebe Sponsoren, Unterstützer und Freunde!

Vergangenes Wochenende ging es mit der Formel Renault das erste mal auf deutschen Boden, auf den Nürburgring (F1 Layout).

Am Freitagmorgen hatten wir im freien Training eine gute Pace und konnten eine gute Startposition ewarten, jedoch habe ich in den Qualifyings ein paar Fehler gemacht und startete nur von P19 und P20.
Nach einer Fahranalyse mit meinem Ingenieur konnte wir meine Fehler aufklären und aus der Welt schaffen, zudem ist unser Rennspeed gewöhnlich besser als der im Qualifying.

Dennoch war das Glück dieses Wochenende nicht mit uns:
Im ersten Rennen legte ich zwar einen schlechten Start hin, verlor sber keine Plätze und konnte schnell Positionen gut machen.
Leider verlor ich zur Rennmitte im Windschatten eines Kontrahenten die Kontrolle über mein Auto und drehte mich in einer High-Speed Kurve. Danach konnte ich das Rennen fortsetzen, gegen Rennende auch an das Feld anschließen, wobei mir ein anderer Gegner fast das Auto kaputt gefahren hätte als er mich von der Strecke drängte, so beendete ich das Rennen auf meinem Startplatz, P19.

Das Sonntagsrennen war durch das turbulente Wetter der Eifel recht durchwachsen. Zunächst war die Strecke in Nebel gehüllt, das Rennen wurde verschoben. Der Nebel besserte sich zwar, dennoch wurde das Rennen gekürzt, die Strecke war nicht überall trocken.
Dieses mal startete ich gut und konnte gleich Positionen gut machen, doch schnell kam die erste Safetycarphase. Nach 2 Runden folgte nach dem Restart, direkt danach die nächste SC-Phase über weitere 2 Runden. Als das Safetycar die Strecke verließ waren noch 4 Runden zu fahren, in denen ich leider keine Plätze mehr gut machen konnte und beendete so das Rennen auf P16, immerhin konnte ich so noch einen Punkt mitnehmen.
Inzwischen stecken wir schon in den Vorbereitungen für Hockenheim, eine Einladung dazu wird folgen. In den letzten 3 Rennen in Hockenheim werde ich nochmal alles geben um möglichst viele Punkte mitzunehmen

Hier findet ihr noch ein Video vom einer Fahrt auf dem Nürburgring.
Ich wünsche euch einen schönen Feierabend
Euer Laurents

 

Einladung an den Nürburgring

Hallo liebe Sponsoren und Unterstützer,

hier findet ihr vorab die Einladung an den Nürburgring (17./18. September), eine weitere für den Hockenheimring wird in Kürze folgen.

Doch nun zu den neusten sportlichen Ereignissen:
Vergangene Woche waren wir am Hockenheim- ring zum Testen um uns für das Saisonfinale der Formel Renault vorzubereiten.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ralf Druckemüller und Marc Lieb bedanken für die Unterstützung an dem Testtag!
Hier ein Video einer onboard Runde von mir am Hockenheimring vom Testtag.

Ich wünsche euch allen einen schönen Feierabend
Euer Laurents

Das war Assen

Hallo liebe Freunde und Bekannte,

nach Spa ging es wieder nach Hause, das Auto wurde innerhalb von 3 Tagen für das nächste Rennen fertig gemacht , da wir Mittwoch schon wieder nach Assen losfahren mussten.

Die freien Trainings verliefen wechselhaft, doch meine Zeiten waren vielversprechend, wir hatten ja am Jahresanfang in Assen schon trainiert hatten.
Im Quali reichte es leider nur für P17 und P18 da sich die Balance des Autos mit den neuen Reifen unerwartet komplett geändert hat.

Über die Nacht wurde das Auto umgebaut und für das Samstagsrennen vorbereitet.
Mit einem guten Start konnte ich mich noch in der ersten Runde auf P14 verbessern, dann den Anschluss aber nicht halten, da das Auto sehr schnell ab gebaut hat. Das Ergebnis war dennoch okay und wir wussten woran wir arbeiten mussten. Der Grund für die Probleme: der hintere linke Stoßdämpfer war defekt und wurde ausgetauscht.

Zuversichtlich startete ich ins Rennen und konnte in den ersten Kurven Plätze gut machen, musste dann aber einer Kollision ausweichen und es ging ab ins Kiesbett. Bis ich wieder auf der Strecke war hatte ich den Anschluss an das Feld verloren. Ich konnte zwar noch auf P18 vor fahren, doch vom Speed wäre P10-12 drin gewesen.

Nun geben wir alles für unser erstes Heimspiel am Nürburgring!

Eine schöne Woche euch allen - Euer Laurents


So lief es in Spa

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,

vergangenes Wochenende ging es auf dem legendären Kurs von Spa in den Ardennen wieder zur Sache. Gut vorbereitet konnten wir gleich angasen und das Auto im Quali auf P16 und P11 stellen, das Zeittraining wurde jeweils im Regen gefahren.
In den Rennen läuft es bei mir zwar immer gut, aber gewünscht hätte ich mir vom Quali Ergebnis mehr, doch nun zu Rennen 1 im Regen:

Durch ein Problem mit der Kupplung würgte ich das Auto ab (das Problem konnten wir vor dem nächste Rennen lösen ) und ich war nach dem Start letzter.  In der Safetycarphase konnte ich wieder Anschluss finden und mich Stück für Stück wieder nach vorne arbeiten und beendete das Rennen auf P15.

Rennen 2 war dann im trockenen noch vielversprechender, jedoch fiel uns schnell ein fataler Setup-Fehler auf. Während alle anderen Fahrer die längere Version des siebten Ganges nutzten, hatte ich die kurze Version drin und war so deutlich langsamer auf den langen Geraden, welche man nun im trockenen besser ausfahren konnte.
Dies kostete mich pro Runde über eine Sekunde und trotz aller Mühen musste ich meinen elften Platz bald abgeben und beendete das Rennen schlussendlich wieder auf P15.

Zwar waren wir nicht so erfolgreich wie erhofft, doch wir wissen wo die Fehler lagen und haben wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht.
Schon kommendes Wochenende geht es wieder zum TT Circuit Assen, Holland, zum nächsten Rennen der Formel Renault!
Wie immer werden die Rennen auf Youtube und Formularenault.tv gestreamed, Samstag um 11:50 und Sonntag um 10:55.

Und wie immer findet ihr im Anhang ein paar Bilder vom Wochenende, dazu hier noch eine onboard Runde auf dem wünderschönen Kurs. 

Ich wünsche eine schöne Woche - Euer Laurents


Spa-Franchorchamps

Hallo liebe Freunde,

die Pause war viel zu lang, doch jetzt geht es wieder los!
Am Mittwoch geht es im Formel Renault auf den legendäre Circuit in Spa-Franchorchamps mit dem Northern European Cup.
Übertragen werden die Rennen am Freitag von 13.25 Uhr bis 13.50 Uhr und am Samstag von 09.50 Uhr bis 10.15 Uhr, wie immer werden die Rennen auf Youtube gestreamed, einfach nach "Formula Renault NEC" suchen.

Ich möchte mich zudem bei unserem neuen Partner Almato für die Unterstützung bedanken!

Einige von euch haben mir schon zugesagt mich im belgischen Spa zu besuchen. Falls noch jemand die Gelegenheit ergreifen möchte sagt mir bitte rechtzeitig Bescheid, ansonsten empfehle ich euch weiterhin den Besuch von mir am Hockenheimring.

Ich wünsche allen eine schöne Woche - Euer Laurents


KTWB-Nachtrennen und aktuelle News

Hallo liebe Freunde,

vergangenes Wochenende fand das Nachtrennen der KTWB im tschechischen Cheb statt. Nach kleineren Problemen in den beiden freien Trainings stellte ich mein Mach 1 auf den zweiten Startplatz. Nachdem der Polesetter (ein Kart aus einer anderen Klasse) den Start ein wenig verschlief, war ich ein paar Meter hinter meinem Gegner und konnte relativ flott die Lücke schließen, überholte meinen Kontrahenten kurzerhand und gab die Führung bis zum Rennende nicht mehr ab.
Im zweiten Lauf stand mir am Start dann niemand mehr im Weg, dieser erfolgte in der Dunkelheit wohlgemerkt, dabei fuhr ich einem ungefährdeten Sieg entgegen.

Mein herzlicher Dank an Mach 1 Kart hier für die Zusammenarbeit an dieser Stelle!

Viele Grüße - Euer Laurents



Erfahrungen in Silverstone

Hallo liebe Freunde,

am vergangenen war ich in Silverstone leider nicht ganz so erfolgreich wie in Monza.
In den freien Trainings hatten wir Probleme den richtigen Grip zu finden, deshalb stand ich im Qualifying auch relativ weit hinten.

Auch im ersten Rennen hatten wir noch kein ideales Setup gefunden und ich beendete das Rennen auf einem unbefriedigenden 18. Platz.

Nach einigen Anpassungen fuhr sich das Auto im Sonntagsrennen dann deutlich besser und ich konnte viele Plätze gut machen, bis sich die Balance des Autos sehr weit nach vorne verlagerte und ich mich in einer High-Speed Kurve raus drehte .
Glücklicherweise ohne Schaden. So konnte ich das Rennen noch als drittletzter beenden.

Wir werden das Auto nun überarbeiten und sind zuversichtlich, für das nächste Rennen in Ungarn, da wir in Silverstone viel über das Auto lernen konnten und auch den Fehler aus Rennen zwei schon beheben konnten.
Hier seht ihr noch eine kurze Szene in welcher ich einen Kontrahenten außen überhole.
Einen tollen Job hat auch RS Line gemacht, dank ihnen konnten wir nun auch mit einheitlicher Teamkleidung auftreten - super!

Ich wünsche allen eine schöne Woche
Viele Grüße - Euer Laurents


Auf nach Silverstone

Hallo liebe Freunde,

schon nächste Woche geht es mit der Formel Renault ins englische Silverstone, dem "British home of motorsport".
Ich bin sehr zuversichtlich, da es dort mehr auf den Fahrer ankommt und freue mich schon auf das Rennen.

Im letzten Aprilwochenende war ich bei einem Rennen im bayrischen Ampfing mit dem Kart unterwegs.
Viel zu sagen gibt es nicht. Im ersten Rennen von Platz 3 gestartet als zweiter angekommen. Das zweite Rennen konnte ich leider wegen eines unerwarteten technischen Defekts nicht antreten. Trotzdem ist das Ergbenis ok und der Fehler ist schon behoben!

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche.
Viele Grüße - Euer Laurents


Das erste Rennen in Monza

Hallo liebe Freunde,

am 23. April war es endlich soweit, das erste Rennen der Formel Renault 2.0 NEC in Monza fand statt. Mit einem gewissen Trainingsrück- stand reisten wir zuversichtlich an.

Trotz des Fahrzeugchecks im Hauptquartier ereilte uns ein technischer Defekt, das Getrieb verlor Öl. Somit entfiel die Teilnahme an beiden freien Trainigssitzungen, vor dem Qualifying blieben mir nur 10 Runden auf dem königlichen Park von Monza, bei denen zudem noch meine GoPro verloren ging.
Vom letzten Platz aus gestartet konnte ich das erste Rennen dennoch auf Platz 12 beenden, das komplette Rennen könnt ihr Euch hier ansehen.

Der Nachteil der gebrauchten Reifen, mit denen ich ins zweite Rennen startete, legte sich zwar über die Renndistanz, nach einigen schnellen Runden kam ich aber auf Position 17 liegend an dem Wagen vor mir nicht vorbei und drehte mich raus, wodurch ich noch zwei Positionen verlor.
Durch das Ergebnis in Lauf eins und trotz der Probleme im zweiten Lauf sind das Team und ich zufrieden mit dem Wochenende, wir konnten viel über das Auto lernen. Jetzt schauen wir zuversichtlich auf das nächste Rennen im englischen Silverstone am 14./15. Mai, wo es deutlich mehr auf den Fahrer als auf das Fahrzeug ankommt, als dies in Monza der Fall war.

Zur Erinnerung: am 26. April kommt um 19.15 der Bericht über mich auf Regio TV. Der Sender wird öffentlich ausgestrahlt, ihr könnt ihn also in eurer gewohnten Senderliste finden.

Ich wünsche euch allen eine angenehme Woche,
Euer Laurents



Aufnahmen in Poltingen

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,

gestern waren wir auf dem Flugplatz in Poltringen um Videoaufnahmen für den Fernsehsender "Regio TV" zu machen. Dort wird ein Beitrag am Dienstag übernächster Woche (26.4.2016 um 19.15) ausgestrahlt, also unbedingt einschalten!
Für diejenigen die den Sender nicht finden können, werde ich den Beitrag von ihrem Youtube Kanal auch nochmals per Mail versenden.

Jürgen Gassebner von Scoutsource communications war ebenfalls vor Ort um die passenden Bilder für Autogrammkarten, Poster, Pressetermine, Zeitungsberichte und weiteres zu machen.

Auch wenn ich sehr sehr weit weg von meinen gewohnten Geschwindigkeiten gefahren bin, hat es sehr viel Spaß gemacht und ich möchte mich bei Otto Hofmayer für die Möglichkeit, die Bilder in Poltringen zu machen, bedanken!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
Euer Laurents


Mein neuer Fitneßcoach

Hallo liebe Freunde,

heute war ich bei Wolfgang Unsold von YPSI und freue mich bekannt geben zu dürfen, dass ich mit ihm als Fitnesscoach einen neuen Unterstützer gefunden habe.
Wolfgang und ich haben für April einen ersten Monatsplan erarbeitet um meine Leistungs-fähigkeit zu steigern und werden uns ab sofort regelmäßig treffen, um gemeinsam daran zu arbeiten, hier findet ihr seine hoempage.
Ich freue mich sehr, dass sich mein Team mit Wolfgang erweitert und bin mir sicher, dass ich mit ihm meine Performance verbessern kann.

Zudem laufen die Vorbereitungen für das erste Rennen am 23./24. April in Monza, das ganze Team arbeitet mit Hochdruck damit wir gemeinsam unsere Leistungsfähigkeit beweisen können!
Durch einen Klick auf das Bild oben rechts könnt ihr den Rennkalender der Formel Renualt 2.0 vergrößern und besser lesen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
Euer Laurents



Erfolgreicher Test in Hockenheim

Hallo liebe Freunde,

am 21. und 22. März waren wir mit Renault Sport zum Testen in Hockenheim.

Nachdem es Montagmorgen geregnet hat konnte ich gleich schnelle Rundenzeiten fahren und diese mit abtrocknender Strecke auch behaupten. Immer wieder konnte ich die Spitze ärgern und auf wenige Zehntel ranfahren.

Der Dienstag wurde dann geprägt von diversen Setup Tests um Erfahrung zu sammeln, wie sich das Auto bei verschiedenen Veränderungen verhält. Gegen Ende des Testtag konnte ich mit neuen Reifen nochmal eine schnelle Zeit setzen und das ganze Team und ich waren zufrieden mit der erbrachten Leistung.

Hier findet ihr noch ein onboard Video:

Ich wünsche euch allen frohe Ostern! Viele Grüße -Euer Laurents


Einladung an den Hockenheimring

Liebe Freunde,

am Dienstag den 22.03.2016 findet ein Test von Renault Sport am Hockenheimring statt, dazu lade ich Euch herzlich ein.
Damit wir für Verpflegung und Sitzmöglichkeiten sorgen können bitte ich Euch, mir bis spätestens Samstag davor mitzuteilen, wer kommt.

Ich freue mich auf Euch und wünsche allen eine gute Woche.
Euer Laurents


Mit dem Renault in Assen

Liebe Freunde,

vergangenen Donnerstag fand der Test mit Renault Sport im niederländischen Assen statt.
Ich saß nun zum ersten mal bei normalen Bedingungen im Auto und konnte das Team und mich sehr gut präsentieren.
Die üblichen Startschwierigkeiten konnten wir gemeinsam schnell beseitigen, die Konkurrenz staunte nicht schlecht über unsere Leistung.

Ich möchte mich bei meinem Team für die harte Arbeit über den Winter bedanken, hier geht es onboard mit mir rund um den Kurs von Assen.

Nächste Woche Mittwoch und Donnerstag sind wir wieder im vertrauten Deutschland und testen wieder mit Renault Sport auf dem Nürburgring, zusammen mit dem Formel Renault Eurocup.
Ich werde dort versuchen mich mit der internationalen Elite zu messen und werde mein bestes geben, natürlich halte ich euch auf dem laufenden sobald es Videos und Bilder vom Test gibt!

Mit freundlichen Grüßen
Euer Laurents


Es geht los

Liebe Freunde und Untertsützer,
endlich geht es an's Eingemachte! 

Am 3.3.2016 hatten wir den ersten Rollout mit dem neuen Formel Renault 2.0 in Hockenheim, am Donnerstag danach werden wir nach Assen, Holland, bei dem ersten offiziellen Testtag mit Renault Sport Deutschland fahren.

Ein Video von dem Test findet ihr hier, dabei danke ich Heusinkveld Engineering, die dieses Video netterweise etwas aufbereitet haben!

Ich freue mich sehr auf den Test um mich mit der Konkurrenz vergleichen zu können, natürlich halte ich euch wie immer auf dem Laufenden.

Mit freundlichen Grüßen
Laurents Hörr


Das Auto ist beschriftet

Liebe Freunde,

es ist soweit - das neue Auto, das Team und auch der Fahrer sind startklar für die neue Saison 2016.
Schaut Euch den soeben fertig beklebten Renner für den Nothern European Cup 2016 der Formel Renault 2.0 an!

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Saisonvorbereitung. Bevor wir zu den ersten Testfahrten starten stehen noch Filmaufnahmen für's RegioTV auf dem Programm.
Mein ganzes Team und vor allem ich selbst - wir können es kaum erwarten, uns in der Formel Elite zu behaupten.

Ich freue mich schon auf Euer Feedback. Freundliche Grüße - Euer Laurents





Der Rennwagen ist lackiert

Liebe Freund und Unterstützer,

jetzt geht es Schlag auf Schlag, Anfang Februar war die Lackierung des Autos fertig, inzwischen ist der Wagen wieder zusammen gebaut und soll beschriftet werden. Ende Februar werden wir in Poltringen einen kurzen Showrun für neue Fotos machen.
Ich kann es kaum erwarten, in Italien erste Tests zu fahren, hiervon werden Bilder und Videos folgen.
Für Eure weitere Unterstützung in jeder Form bin ich immer dankbar.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch - Euer Laurents


Es ist soweit: der neue Rennwagen ist da

Liebe Freunde,
was soll ich sagen: endlich ist das neue Auto in Stuttgart angekommen, mein schöner Formel Renault 2.0 !
Schon nächste Woche werden wir die ersten Testtage am Hockenheimring absolvieren, ein Video dazu wird folgen.

Ich möchte mich herzlichst bei allen bedanken, die mich unterstützt haben.
Der erste Schritt für die nächste Saison ist getan, doch fertig sind wir noch lange nicht.
Ich bin auch weiterhin auf Eure tatkräftige Unterstützung angewiesen.

Eine schöne Woche Euch allen - herzliche Grüße - Euer Laurents


Kart Endlauf in Bopfingen

Am 11. Oktober fand in Bopfingen auf der Ostalb der ADAC Kart Bundesendlauf statt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Training, die auf Probleme mit dem Motor zurückzuführen waren, konnte ich mich in der Qualifikation
auf P2 behaupten.
Leider stellten die technischen Komissare einen Bürokratiefehler fest, ich hatte bei den Angaben eine falsche Motornummer angegeben und wurde disqualifiziert.
Somit startete ich ins erste Rennen vom letzten Platz aus.

Der Start verlief super, schnell gewann ich 11 Positionen, wurde aber bald in einen Unfall verwickelt und verlor dadurch gewonnene Positionen wieder. Obwohl mein Kart dabei beschädigt wurde konnte ich das Rennen auf P16 beenden.
Wir reparierten das Kart und ich nahm Rennen 2 mit neuem Elan auf.
Auch bei dem zweiten Rennen gelang mir ein guter Start, ich konnte weitere Positionen gut machen und schlussendlich das Rennen als Dritter beenden.

Nach einem enttäuschenden Wochenende also ein kleiner Trost, wenn auch nicht der erhoffte Sieg, der durchaus ich Reichweite lag.

Ich freue mich schon auf die Saison 2016!
Beste Grüße - Laurents Hörr

 

Kartrennen in Garching

Gute Leistung wird leider nicht immer belohnt, so passierte es mir zumindest am letzten Augustwochenende.

Nach guten Zeiten in den freien Trainings startete ich von der Pole Position. Nach einem starken Rennen und einem 20 Runden langen Zweikampf machte ich in der letzten Runde einen kleinen Fehler und beendete dadurch das Rennen nur als Zweiter.
Doch damit nicht genug, der Sieger und ich bekamen wegen angeblich unfairen Fahrverhaltens eine 10 Sekunden Strafe, was wir beide aber nur verneinen können. Das spülte mich auf Platz 11 zurück.

Trotzdem kannte ich meinen Speed und arbeitete mich mit vielen Überholmanövern wieder vor auf P4, um dann vom Rennleiter eine Runde vor Schluss mit einer schwarzen Flagge aus dem Rennen genommen zu werden.
Leider kann es auch so einmal laufen und kassiert Strafen, obwohl Aktionen anderer unbestraft blieben. Trotzdem konnte ich eine gute Performance meinerseits und des Karts zeigen und bin trotz des Ergebnisses nicht unzufrieden mit dem Rennen.

Nun steht die Formel Renault 2.0 in den Startlöchern, ich kann meinen ersten Auftritt in der neuen Klasse kaum erwarten und bin zuversichtlich, dort eine gute Leistung zu zeigen.

 

Testrennen in Garching / aktuelle Neuigkeiten !

Letztes Wochenende war ich mit meinem Schützling Nemo in Garching um für sein letztes Kartrennen der SAKC Saison zu trainieren.
Auch ich trainierte und konnte gute Zeiten fahren, kommendes Wochenende findet in Garching das Saisonfinale statt.

Die viel größeren News kommen allerdings jetzt: es gab ich den letzten 2 Woche nahezu täglich etwas Neues.

Wir stellten den Formel Renault 1.6 zum Verkauf, damit wir ihn schnellstmöglich nach Ende der Saison das Auto verkaufen können.
Ein Interessent kaufte ihn jedoch schon vergangene Woche nach einem Test, wir werden nun einen Formel Renault 2.0 kaufen und mit dem eigenenen Auto und dem eigenen Team in der NEC auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring antreten!
Momentan sind wir auf der Suche nach einem entsprechenden Auto und hoffen, noch vor dem Rennen auf dem Nürburgring den Wagen einmal testen zu können.

Ich freue mich sehr auf diese neue und große Herausforderung und baue auf eure Unterstützung! Die bisherigen Flächen und auch das Design des Wagens werden von dem Formel Renault 1.6 übernommen.

Süddeutscher ADAC Kart Cup

Im letzten Juli- Wochenende war ich in Straubing um wieder zu einem Kartrennen anzutreten.
Die freien Trainings verliefen sehr erfolgreich, ich zählte zu den Schnellsten. Die Leistung bestätigte ich im Warmup am Sonntag mit P3. Leider wurde ich im Qualifying oft blockiert und konnte keine gute Runde fahren und dadurch nur P9 ereichen.
Stark ins erste Rennen gestartet, arbeitete ich mich schnell durchs Feld, wurde dann jedoch in einen Unfall verwickelt und musste das Rennen frühzeitig beenden.
Mit neuem Mut und einem perfekt abstimmten Kart trat ich das zweite Rennen vom letzten Platz an. Schnell konnte ich mich vorarbeiten.
Als nach der Halbzeit das Rennen abgebrochen wurde lag ich schon auf P5. Nach einer langen Pause wurde das Rennen für beendet erklärt, damit wurde mir die Möglichkeit auf einen Podiumsplatz verwehrt. Mit einer schnellsten Runde konnte ich jedoch zeigen was in dem Mach 1 Kart steckt.

Die Saison biegt langsam auf die Zielgerade ein und die Formel Renault 2.0 erwartet mich schon bald auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring, dabei bin ich auf weitere Unterstützung angewiesen.

Allen treuen Fans und Unterstützern eine schöne Woche.
Viele Grüße - Laurents Hörr 


Zurück aus Falkenberg

Vergangenes Wochenende waren wir wieder in Schweden für die Formel Renault in Falkenberg.

Während die anderen Fahrer am Mittwoch schon einen Testtag auf der Strecke hatten konnten wir uns erstmalig freitags mit der Strecke auseinandersetzen.
Mit großem Trainingsrückstand gingen wir ins Zeittraining und ich konnte mich nur auf P10 platzieren, mehr Möglichkeiten gab mir das Auto leider nicht.
Der fehlende Testtag zog sich leider durch das ganze Wochenende und wir hatten immer einen kleinen Rückstand zu den anderen Fahrer, trotzdem konnte ich eine konstante und fehlerfreie Leistung abliefern und wurde in allen drei Rennen 5ter.

Ich schaue vorwärts zum nächsten Rennen, dort findet kein Testtag statt und es kommt also wieder mehr auf den Fahrer an.
Ein kleines Video von der Veranstaltung findet ihr hier, weitere Fotos unter der Rubrik Bilder.

 

Auf nach Falkenberg

Diese Woche geht es wieder nach Schweden, das Auto ist bereits verladen.

Der Höflesmarkt am Samstag war ein voller Erfolg. Ihr seht mich auf dem Foto mit dem Renner mitten in Feuerbach stehen.
Die mitgebrachten 100 Autogrammkarten waren gleich weg, da müssen wir sofort für Nachschub sorgen.

Die Testtage in Hockenheim waren nur bedingt erfolgreich. Schon bei der zweiten Testfahrt riss das Schaltseil und wir mussten eine lange Reparaturphase einlegen, danach konnte ich nicht mehr viel fahren.
Dennoch findet ihr hier ein Video vom Testtag. Viel Spaß beim Ansehen!


Einladung zum 31. Höflesmarkt

Es hat geklappt - ihr seid am 4. Juli alle eingeladen.

Ich präsentiere das neu beschriftete Rennauto am Samstag von 10.00 bis 18.00 auf dem Feuerbacher Höflesmarkt.
Euch erwartet in der Mitte Feuerbachs eine 2-km Festmeile, Live-Musik, Lecker Essen und Trinken und vieles mehr.

Mich findet ihrauf vor dem Optiker Arleth in der Grazer Straße.
Schaut einfach mal vorbei, ich freue mich auf Euch. Herzliche Grüße - Euer Laurents

 

Juli 2015 - Testtage in Hockenheim

Ereignisreiche Wochen stehen an, die Termine kommen jetzt Schlag auf Schlag.

Vergangene Woche ist mein Auto vom Folieren zurückgekommen, ich hoffe der Wagen gefällt euch so gut wie mir.
Auch sind meine neuen Autogrammkarten fertig, ihr könnt diese gerne anfordern oder bei einem der Rennen bekommen.

Am Donnerstag den 2.7. bin ich in Hockenheim um mich auf das nächste Rennen vorzubereiten. Dazu ist jeder von euch herzlich eingeladen. Wir bitten jedoch um eine Voranmeldung bis einen Tag davor, damit wir euch auch etwas anbieten können.
Ich werde von 9 bis ca. 16 Uhr fahren.
Momentan steht der Höflesmarkt in Feuerbach am 4.7. noch in der Planung, wenn es klappt werde ich dort mein Auto ausstellen. Auch dazu seid ihr alle herzlich eingeladen, bitte auch hier mit kurzer Voranmeldung.
Am Wochenende danach bin ich dann wieder in Schweden zum dritten Lauf der Formel Renault 1.6 Nordic in Falkenberg.

Zum Abschluss noch der Knüller: Am Ende des Jahres habe ich die Möglichkeit zwei Rennen der Formel Renault 2.0 auf dem Nürburgring und dem Hockenheimring zu bestreiten und auch hier ist jeder herzlich eingeladen.
Hierzu bitte ich euch alle noch einmal um Eure Unterstützung.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche
Euer Laurents

 

Mai 2015 - Mein erster Sieg im Rennauto !

Am 30. und 31. Mai stand das Rennen in Anderstorp in Schweden an.
Im freien Training am Freitag war Platz 1 mit 4 Zehntel Vorsprung nach guter Vorbereitung kein Problem.
In der ersten Quali erreichte ich die Pole mit einem Zehntel Vorspung und so ging es dann am Samstag ins Rennen.
Wegen des Regens und fehlender Erfahrung mit den Regenreifen war im ersten Rennen aber nur P3 möglich.
Die Quali am Sonntag endete mit P3 und P4, im zweiten Rennen -gestartet auf P3- erreichte ich P2. Im dritten Rennen, jetzt wieder trocken, konnte ich nach einem guten Start von P4 aus meinen ersten Sieg einfahren, die Freude war groß!
Ich danke meinen Unterstützern und freue mich schon auf das nächste Rennen.
Mit freundlichen Grüßen - Euer Laurents

Ampfing 2015 - Erster Lauf der SAKC

Vergangenes Wochenende fuhr ich mein erstes Rennen bei den X30 Senioren.
Mit dem neuen Mach 1 kam ich im Training gut klar, am Sonntagmorgen kam der Regen. Die Qualifikation mit Slicks auf halbfeuchter Piste brachte P3 und beim Start des ersten Rennen konnte ich den Zweitplatzierten gleich
überholen. Weiter nach vorne ging es nicht da das Kart das Rennen über abbaute, so mußte ich den Führenden ziehen lassen.
Das zweiten Rennen war frustrierend. Nach den Setupveränderungen funktionierte das Chassis garnicht mehr. Zunächst konnte ich Platz 2 noch halten, bis ein Kontrahent uns beide von der Strecke katapultierte, und das gleich zweimal nacheinander.
Danach war nicht mehr als P15 drin, wenigstens war das Kart nicht kaputt. Am Ende des Tages war es trotzdem noch P4 in der Tageswertung und ich konnte einen Pokal mitnehmen.
Trotz des schlechten zweiten Rennens brachte das Rennen wieder wertvolle neue Erfahrungen.
An dieser Stelle: Einen herzlichen Gruß und danke an all meine Unterstützer !

Das erste Rennen - 9. Mai 2015

Letztes Wochenende fand das erste Formel Renault 1.6 Rennen in Skövde, Schweden, im Rahmen der STCC statt. Das Qualifying verlief nach einem guten Training zunächst sehr gut. Nachdem das karierte Tuch fiel stand mein Name kurz ganz oben auf der Tafel, doch die Freude hielt nur bis zur Waage: 4kg Untergewicht, somit letzter Startplatz für beide Rennen. Das hinderte mich nicht daran im ersten Rennen eine Aufholjagd hinzulegen die auf Platz 5 endete. Und siehe da, die Schweden staunten nicht schlecht.Doch damit nicht genug! Im zweiten Rennen konnte ich einen perfekten Start hinlegen, das Rennen war grandios und endete für mich auf P3 und somit auf dem Podium! Darauf gleich die erste Sektdusche und zahllose Interviews mit erstaunten Schweden.
Weitere Informationen und ein nettes Foto von unserem Auto findet ihr momentan auch hier.
Ich danke all meinen Förderern für die Unterstützung, auf die ich auch weiter angewiesen bin.
Mit freundlichen Grüßen – Euer Laurents

 

 

Testfahrten in Ampfing - 09-12. April 2015

Hallo Freunde,
Anfang April waren wir in Ampfing wieder mit dem Kart unterwegs. Hier konnte ich viele Erfahrungen sammeln was bei dem neuen Mach 1 Chassis wichtig ist. Die vier Testtage verliefen von Beginn an problemlos, ich konnte gute Zeiten sammeln und viele Runden fahren.
Auf dem Bild seht ihr meinen noch jüngeren, obwohl größeren Fahrlehrling Nemo. Ihm zeige ich seit ca. einem 1/4 Jahr wie man einen Kart bewegt und werde ihn dieses Jahr zusammen mit meinem Papa trainieren.
Hier findet ihr noch ein Video von einer schnellen Runde rund um Ampfing, falls ihr euch wundert was dieser Hebel am Lenkrad ist, das ist meine Vorderradbremse, wie sie in der X30 Senior Klasse gefahren wird.
Die Renault 1.6 steht nun in den Startlöchern und in knapp einem Monat ist schon das erste Rennen.
Viel Spaß mit dem Video - Euer Laurents

 

 

März 2015 - Planung für die aktuelle Saison

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,

nach dem guten Ergebnis Ende letzten Jahres begannen wir früh mit der Vorbereitung für 2015 und wähnten uns für eine vielversprechende Saison bestens gerüstet. Doch dann überschlugen sich in den vergangenen Wochen die Ereignisse.
Die Starterzahlen in der Renault 1.6 European Series waren schlichtweg zu gering, weshalb sich der Veranstalter kurzfristig entschloss, diese Rennserie von heute auf morgen abzusagen.
Alternativ dazu bot uns Renault Sport Deutschland an, in die Formel Renault 2.0 NEC einzusteigen. Aufgrund des kurzfristigen, viel zu eng gesteckten Zeitfensters und der sehr viel höheren finanziellen Aufwendungen stellte dies jedoch keine realistische und erfolgversprechende Option für uns dar.
Aus den angeführten Gründen haben wir uns dazu entschlossen, in diesem Jahr die Internationale Schwedische Formel Renault 1.6 Serie im Rahmen der dortigen STCC zu bestreiten.
Hier gehen wir -Stand heute- von einem gut gefüllten Starterfeld, sportlich starker Konkurrenz und damit einer spannenden und vielversprechenden Rennsaison 2015 aus.

An der ursprünglichen Gesamtkonstellation hat sich dadurch nicht viel geändert. Ursprünglich hätten wir unsere Rennen mehrheitlich im Süden Europas bestritten.
Nun ist es eben der Norden, was ich aber nicht minder reizvoll finde.
Als Ersatz für die beiden in der ursprünglichen Planung vorgesehenen Rennen in Deutschland - und um meinen Sponsoren und Freunden die Gelegenheit zu geben, mich hierzulande in Aktion zu erleben - wollen wir zum Ende des Jahres zusätzlich bei den beiden letzten Rennen der Renault 2.0 Serie auf dem Nürburgring und in Hockenheim an den Start gehen.

Unser Renault 1.6 befindet sich nun bereits beim Lackierer, wo ich mich in der nächsten Woche an den Vorbereitungen beteiligen werde, um das Budget etwas zu schonen und Euch das Rennauto schnellstmöglich im finalen Design präsentieren zu können.

Mit der neuen Konstalltion sollte uns eine nicht minder attraktive Rennsaison 2015 ins Haus stehen, mit den beiden anvisierten zusätzlichen Starts in der Renault 2.0 Serie in Deutschland winkt zudem ein packendes Saisonfinale auf Deutschem Boden.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr das genauso bewertet, sage danke für Eure Unterstützung und bin gespannt auf Eure Rückmeldungen.

Mit herzlichem Ostergruß - Euer Laurents

P.S.: Die Kalender findet ihr hier:
www.stcc.se/kalender/
necup.com/season/2015/

Sportlerehrung vom 03. Februar 2015

Hallo liebe Freunde,
am vergangenen Dienstag fand in meinem Heimatort Gerlingen die jährliche Sportlerehrung statt.
Es war wie immer eine schöne Veranstaltung, eine Unterhaltung mit dem Bürgermeister auf der Bühne, einige nette Plauderein nebenbei und noch ein kleiner Snack danach.

Bald gehen die Vorbereitung für 2015 los. In den Faschingsferien planen wir nach Spanien zu fahren um mit dem Auto zu trainieren.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Euer Laurents

Testfahrten in Hockenheim

Hallo Freunde,
im Dezember war ich mit dem Team für einen Test mit dem Renault am Hockenheimring. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Somit konnten wir nicht wie geplant die nötigen Daten erarbeiten.

Wie versprochen folgt heute noch das onboard Video, allerdings ist die Datei beschädigt, das entstandene Material somit leider nicht optimal ... und mit kalten Reifen auf feuchter Strecke "geht halt auch nicht viel".

Hier könnt ihr euch trotzdem das Video anschauen um einen kleinen Eindruck von der Aktion zu bekommen:
Auch Herr Sentürk, einer meiner Unterstützer, hat sich die Zeit genommen um mich in Hockenheim zu besuchen, vielen Dank!

Ich wünsche allen Freunden und Unterstützern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!  Euer Laurents

Zandvoort 2014 - Nachtrag

Hallo Freunde,
heute wurde von der Organisation der Rennserie eine Zusammenfassung auf Youtube im "TV Show Style" veröffentlicht.
Ihr findet das Video hier, allerdings auf Englisch, in Deutscher Sprache gibt es das Video leider nicht. Trotzdem viel Spaß beim Ansehen wünscht Euch

mit freundlichen Grüßen
Euer Laurents


Zandvoort 2014 - Teil 1

Hallo liebe Freunde und Unterstützer,
ich bin noch immer überwältigt von dem vergangenen Wochenende.
Am Dienstag konnten wir das Auto in Frankreich abholen, in der Nacht zum Mittwoch wurde unser LKW aufgebrochen und dessen gesamter Inhalt gestohlen. Also ging es nur mit dem Werkzeug vom Kart los.
Zum ersten mal saß ich dann Donnerstags im Auto, erst noch langsam das Auto einfahren, dann immer schneller bis es später zu Regnen begann - ohne Regenreifen nicht sonderlich vorteilhaft.

Freitags hatten wir dann zwei freie Trainings à 30min, Schritt für Schritt konnte ich mich steigern. Samstagmorgen ging es dann ins Quali, wo ich mit nur 2s Rückstand auf P13 landete, nicht schlecht für den 3. Tag im Rennauto.
Beim ersten Rennen legte ich einen guten Start hin und konnte direkt einen Kontrahenten überholen, kam aber leider am nächsten vor mir fahrenden Fahrzeug nicht vorbei und beendete das Rennen trotz Kollision auf P12.


Sonntagmorgen hatten wir dann Rennen 2, wo ich schon von 12 startete. Wieder war ich am Start nicht aufzuhalten und konnte direkt zwei meiner Gegner überholen, später ein weiteres und beendete so das Rennen als überraschender 9.
Damit hatte ich meine Ziele "Top 10“ und „bester deutscher Teilnehmer" schon erreicht.


Zandvoort 2014 - Teil 2

... doch damit nicht genug.

Vor Rennen 3 begann es gegen zu regnen, wir konnten uns von einem Team einen Satz Felgen leihen und bei Kumho einen Satz benutzter Regenreifen ergattern.

Ich legte hinter dem Safetycar von P9 wieder einen perfekten Start hin und konnte mit einem atemberaubenden Manöver wieder zwei Kontrahenten überholen, damit war ich schon auf P7.
Im Laufe des Rennens gelang es mir die Lücke zu der Gruppe vor mir zu schließen und kurz vor Rennende nochmals zwei Gegner zu überholen.
Den 5. Platz konnte mir bis zum Rennende keiner mehr nehmen, damit hatte ich meine kühnsten Erwartungen übertroffen und beendete das Rennen sogar noch in den Top 5!

Ich möchte mich bei jedem für die Unterstützung bedanken! Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.

Hier ein Link zum Pressebericht der Formula Renaul 1.6 NEC



Ammerbuch 2104

Hallo liebe Freunde,
am vergangenen Wochenende war ich zu Gast bei einer Veranstaltung der besonderen Art, zumindest für einen Rennfahrer wie mich.
Wir waren zu Gast beim Fliegerfest Ammerbuch auf dem Flugplatz in Poltringen.

Einige besondere Flieger, eine Autogrammstunde mit Roland Asch und mir und eine großen Anzahl schöner Porsche sollten das Fliegerfest zu einem großen Event machen.
Am Sonntag war eine große Anzahl an Besuchern zu Gast, dank des guten Wetters konnten wir uns auch alle gut präsentieren.
Das war es auch schon vom Fliegerfest meinerseits, das Foto zeigt eine Mustang P51, ein Flugzeug für Enthusiasten.

Schon bald gehen meine Tests im Formel Renault los, um mich auf die letzten 2 Rennen der Saison und die Saison 2015 vor zu bereiten.
Mit freundlichen Grüßen -Laurents

September 2014

Verganges Wochenende hatte ich einen Einsatz bei den Bavarian 24h in Wackersdorf.

Das Wochenende begann gut, im Quali konnten wir die Pole herausfahren, im zweiten Lauf konnten wir uns durch 3 Strafen leider nur noch auf P7 qualifizieren, doch das sagt bei einem 24h Rennen wenig aus.

7min nach dem Start waren wir wieder an der 1. Position, allerdings nicht sehr lange, ein gebrochener Bolzen im Bremspedal zwang uns an die Box und kostete die Plätze, aber schon gegen 5 Uhr Nachts, als es an meinen zweiten Turn ging, waren wir wieder in Führung.
Zwei Doppelturns (insgesamt 4h Fahrzeit) meinerseits später waren wir komfortabel mit 2 Runden in Führung, und diese Führung nahm uns bis nach Ablauf der 24h keiner mehr!
Wir haben die Bavarian 24h gewonnen!!

Danke an mein Team "MSC O Junior Team" und an alle meine Unterstützer!
Grüße aus Stuttgart - Laurents

Juni 2014

Trotz meines Engagements in der ADAC Formel Masters bin ich auch noch im Kart unterwegs. Vergangenes Wochenede war ich mit dem Flandria Werksteam in Ampfing testen, um für sie als Werksfahrer bei der Europa- und Weltmeisterschaft anzutreten.
Der Test war äußerst erfolgreich und ich bedanke mich beim Team für die Möglichkeit ihr Chassis zu testen und bei der Weltmeisterschaft teilzunehmen.
In der Formel Masters bin ich demnächst auch unterwegs! Das Ziel ist es schon am Slovakiaring am Start zu sein, ich selbst bin am Simulator schon dabei die Strecke kennen zu lernen.

Am kommenden Wochenende bin ich auch am Nürburgring zum 24h Rennen, den Profis zuschauen ;)
Ich halte euch auf dem laufenden. Viele Grüße- Euer Laurents

Februar 2014

Dienstag Abend fand noch einmal eine Ehrung für meine Sportlichen Erfolge vom Jahre 2013 statt, dieses mal in meiner Heimatstadt Gerlingen.
Mit meiner Familie fuhr ich am Abend der Veranstaltung in die Stadthalle. Nach ca. 1 1/2h war die Ehrung für meinen Deutschen Meistertitel und den 10. Platz bei der Europameisterschaft auch schon fast vorrüber.
Noch ein kleines Gespräch mit dem Bürgermeister und schon stand der Heimweg wieder an.
Nun noch eine kleine Info zu meiner Saison 2014:
Wir sind immer noch daran in die ADAC Formel Masters einzusteigen und ein eigenes Auto für die Serie zu kaufen.
Dabei sind wir auf jegliche Unterstützung angewiesen, und darum bitte ich euch doch noch einmal darüber nachzudenken und mit meinem Vater Kontakt aufzunehmen (Tel.: 01727303038) um mir diesen Sprung in den Formelsport zu ermöglichen!
Damit noch viele Grüße an alle und eine schöne Woche
Viele Grüße - euer Laurents


Dezember 2013

Hallo Freunde,
um euch auf dem laufenden zu halten, bekommt ihr von mir auch News über die Winterpause.
Vergangenes Wochenende waren wir in Frickenhausen zur Jugendehrung des ADAC Württemberg.
Ich wurde eingeladen wegen meinem Deutschen Meistertitel beim ADAC Kartbundesendlauf 2013.
Bilder gibt es leider nur auf dieser Homepage. Alles in allem war es eine schöne Veranstaltung des ADAC.
Viele Grüße - euer Laurents


Oktober 2013

Letztes Wochenende war mein Saisonabschluss für das Jahr 2013 und man kann sagen, es war ein erfolgreicher Abschluss.
Wir fuhren Donnerstag zum ADAC Kartbundesendlauf (Deutsche Meisterschaft) auf meiner Heimstrecke in Liedolsheim, wo dann Freitags im trockenen die ersten freien Trainings stattfanden.
Nachdem wir Freitag gut unterwegs waren kam dann der Samstag, wo das Regenspektakel begann:
Schon im ersten freien Training war ich erster und setzte somit schonmal ein Ausrufezeichen. Samstagabend war dann noch das Qualifying, bei dem ich mit zwei Zehnteln Vorsprung die Pole hatte. Sonntagmorgen dann im Warmup nur ein kurzer funktionstest und eine fliegende Runde, doch trotzdem Platz 4. Im ersten Rennen legte ich einen super Start hin und führte das ganze Rennen lang, bis ich dann nach 16 Runden abgewunken wurde auf Platz 1!
Auch beim zweiten Rennen konnte ich mich am Start behaupten un konnte eine Zeit die Führung ausbauen, bis auch das zweite Rennen nach weiteren 16 Runden von mir auf Platz 1 beendet wurde.
Somit bin ich Deutscher Meister 2013 bei den X30 Junioren. Das nenne ich einen gelungenen Saisonabschluss und wir hoffen das gerade dieser Erfolg mir den Sprung in den Formelsport ermöglicht.
Ein kurzes Video einer Fahrt über die Strecke in Liedolsheim findet ihr hier.
Viele Grüße - euer Laurents

 
 
   
           
 
Impressum / Datenschutzerklärung    |    powerd by © atelier27 GmbH